MUSIC      LYRICS      DOWNLOADS      BUY DIRECT      CONCERTS      INTERVIEWS      BLOG      CONTACT      

  

 





-
Awards


- 3 Mal für eine Tui Award (Neuseelandische Grammy Award) nominiert.
- Stipendium für New Arts (Neuseeland Department of Conservation) gewonnen.
-  Silver Scroll commendation bekommen
- 4 Mal Creative New Zealand Stupendium für  New Works bekommen.
- Number One auf Neuseelandisches Student Radio

Gespeilt mit:
Laibach, Feilds of the Nephilim, New Model Army, The Eden House, und mehr.
Gespeilt bei:
Glastonbury (UK), Wave Gothik Treffen (DE), Frankfurt Music Messe (DE), NAMM (USA), Soundedit (PL), The New Zealand International Festival of the Arts (NZ), The Bog Day Out (NZ).

Kontakt/ Buchungen

 rillenschlange@t-online.de 

Musik

Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!

facebookjordan reyne on soundcloudyoutubelast FMmyspacePinteresttwitterbuy online



Videos 

Jordan live bei Spa Pavilion, 2014 Whitby Gothic Weekend.






Live Photos





Biografie


Nicht jede Musikerkarriere beginnt mit einem großen Knall – nicht so bei Jordan Reyne, und die ist wörtlich gemeint. Die in Neuseeland geborene Musikerin verbrachte ihre Kindheit auf einem abgelegenen Eiland, Stunden entfernt von der nächsten Stadt. Mit acht Jahren, mitten im Donnern der Brandung, sammelte sie alte Maschinenteile, verrostete Überbleibsel der Landwirtschaft, und schlug rhythmisch Metall auf Metall, um ihre Stimme zu begleiten.

Neuseeloands Westküste ist eine Mischung aus Schönheit und Übermaß. Und du bist genau der Winzling im Angesicht der epochalen Natur, die sich von den Bergen bis in den Ozean spannt. Umgeben vom Brüllen des Ozeans findes

Du darin Deine eigene Stimme – und Deine Wurzeln. Die täglichen Geschichten und deren Klang sind es, die Dich zu dem machen, der Du bist.

Früh fing Jordan Ryne damit an, Instrumente zu spielen und Geschichten musikalisch zu erzählen, wobei ihr ihre gegebene Stimme hilft, einen unverwechselbaren keltischen sound zu erzeugen.

2003 beauftragte sie das „New Zealand Arts Council“ das Leben der ersten Siedler zu erforschen, die die Westküste Ende 1880 erreicht hatten. Im Urwald, wo sowohl die Siedler als auch die einheimischen Maori verschwunden waren, fing Jordan an, Geister der Vergangenheit auszugraben.

Ihre eigenen Vorfahren sind Bergmänner aus Wales – so wie viele der ersten Siedler es waren, die ihre Heimat verließen auf der Suche nach einem besseren Leben. Es wurde nicht für jeden besser. Einer der Gründe, warum Jordan Reyne nur die Geschichte von „wirklichen Menschen interessiert. Die stillen Helden werden von der Geschichte nur zu leicht übersehen. Deren Geschichten sind ihr am nächsten. Menschen, die wussten, dass das Leben hart ist und sich niemand an sie erinnern würde. Welch ein Kontrast zum heute, wo jeder meint, Teil einer großen Erzählung zu sein, auf dem Weg zum Ruhm.

Jordan’s jüngstes Projekt: „Maiden, Mother, Crone“ ist eine Trilogie, die heidnischen Glauben mit der Moderne verbindet. Ihre Lieder, ihre Balladen, ihre Kompositionen ermutigen den Zuhörer kritisch mit unseren (Vor-) Urteilen umzugehen, die viel .die viel zu oft rückwärts gerichtet sind und dabei Geister der Vergangenheit ausgraben



.

This template downloaded form free website templates